Branche

FIFA 18 kommt: Alle Infos zum neuen Spiel

Branche

08.06.2017 - Am 29. September ist es soweit: FIFA 18 kommt auf den Markt. Schon jetzt sind die Fans ganz heiß auf das neue Fußball-Simulationsspiel von EA. Wir haben die ersten Infos und einige Spekulationen über das neue Game, das Spielerherzen höherschlagen lässt.

Ein neuer Trend könnte auch für das Spielen von FIFA 18 von Bedeutung sein: Immer mehr Anbieter bieten das Wetten auf den eSport an. Das neue Phänomen unterschiedet sich von klassischen Fußballwelten insofern, dass man nicht auf die Spielfiguren, sondern auf die Spielerfiguren wettet. So wird zukünftig nicht nur das Wetten auf seine Lieblingsteams in der realen Fußballwelt möglich sein, sondern eben auch online.

Das Cover

Fifa 18 Cover

Künftig wird Cristiano Ronaldo nicht nur der beste Spieler bei FIFA sein, sondern auch das Cover der neusten Ausgabe schmücken. Dafür scannte die EA ihn ein, um ihn originaltreu abzubilden. Dem Trailer nach zu urteilen wird der Weltfußballer im Mittelpunkt des neuen Spiels stehen.

Neuheiten

  • Anders als in FIFA 17 werden die Legenden aus dem Ultimate Team in FIFA 18 nun auch auf dem PC spielbar sein. Vorher waren dies exklusiv für die X-Box Spieler bestimmt, nun aber gibt es die FUT-Karten auch auf anderen Konsolen. Die Legenden erhalten außerdem den neuen Namen "Ikonen" oder "Icons", und Ronaldo ist die erste bereits bekanntgegebene Ikone.
  • Bei FIFA 18 wird es erstmals eine Version für Nintendo Switch geben. Der Preis einer Vorbestellung liegt bei rund 100 Euro, jedoch sind die genauen Unterschiede zwischen Nintendo Version und anderen Versionen noch nicht bekannt.
  • Realistischere Wetterschwankungen, wie es sie beispielsweise in Battlefield gibt, sind auch in dem neuen FIFA Spiel möglich. Diese hätten zur Folge, dass die Spieler bei schlechtem Wetter nicht so schnell laufen können als bei besseren Bedingungen.

Wünsche der Fans

  1. Bessere KI: Die Mitspieler sollten noch schlauer werden.
  2. Bessere Schiedsrichter: Fehlentscheidungen dürften bei computergesteuerten Referees nicht vorkommen.
  3. Bessere Kommentatoren: Ständige Wiederholungen der Kommentatoren nerven.
  4. Längere Story: In FIFA 17 gab es den ersten Story-Modus, doch dieser endete bereits nach der ersten Spielsaison des fiktiven Charakters Alex Hunter.
  5. Mehr Frauenteams: In FIFA 17 gab es zwölf Frauen-Teams zur Auswahl, weswegen sich die Spieler nun mehr Spielerinnen und womöglich sogar eine Frauen Liga wünschen.
  • Quelle: Redaktion

Highlight Games