Branche

Die 3 besten Bundesliga Manager für die neue Saison

Branche

02.09.2019 - Die 1. Bundesliga ist aus ihrer Winterpause zurückgekehrt und bot bereits am ersten Spieltag wieder packende Duelle - gleichzeitig gaben auch bei Vereinen wie Borussia Dortmund diverse Neuzugänge ihr Debüt. Stichwort Kader: Mit den besten Fußballmanagern für die neue Saison können Fans sich virtuell ihre Top-Mannschaft zusammenstellen. Wir stellen 3 Programme näher vor.

Football Manager 2019 als einer der bekanntesten Fußballmanager

Fußball im Allgemeinen und die Bundesliga im Speziellen gehört in Deutschland zu den populärsten Sportarten. So gaben in einer vom IfD Allensbach im Juli dieses Jahres veröffentlichten Studie immerhin 20,07 Millionen Personen an, sich für die Spiele der 1. und 2. Bundesliga zu interessieren.

 Das schlägt sich auch auf die Beliebtheit von Bundesliga Wetten und Fußballmanagern nieder. Während gute Wettanbieter mit einem tiefen und breiten Wettangebot, sowie hervorragenden Quoten und attraktiven Boni überzeugen können, kennzeichnet einen top Fußballmanager unter anderem eine große Spielerdatenbank.

Nutzer können sich mit Fußballmanagern ihr Wunschteam zusammenstellen und so zumindest virtuell einmal im Leben Bundesliga-Trainer sein. Ein Spiel sticht aus der Reihe besonders hervor und das ist der Football Manager. Die aktuellste Version ist FM19 – sie ist nicht nur per PC spielbar, sondern steht auch im Google Play Store und App Store zum Download bereit.

FM19 eignet sich als Spiel vor allem für echte Fußball-Liebhaber und Fanatiker, denn es hat nicht nur eine moderne Grafik, sondern bietet neben einer vollständigen Bundesliga-Lizenz auch umfassende Training- und Taktik-Features.

Comunio Bundesliga Manager überzeugt mit seinem Konzept

Während Football Manager 2020 erst gegen November dieses Jahres erscheinen soll, steht mit dem Comunio Bundesliga Manager ein weiterer sehr populärer Fußballmanager zur Verfügung, der sowohl auf Android, als auch auf iOS läuft. Ursprünglich war Comunio als Browser-Game gestartet, doch mittlerweile überzeugt auch die Funktionsvielfalt des Managers auf mobilen Endgeräten wie Tablet und Smartphone.

Hinzu kommt, dass ein Feature Comunio deutlich von anderen Fußballmanagern separiert und das ist die Spielerbewertung, die auf den tatsächlich erbrachten Leistungen beruht. In der Praxis werden dafür die Noten zugrundegelegt, die die Webseite Spox.com den Spielern an jedem Spieltag gibt.

Das innovative Bewertungskonzept, das gerade unter Freunden und Verwandten, mit denen gemeinsam gezockt wird, interessante Konkurrenzsituationen erzeugt, stammt übrigens ursprünglich aus den USA. Dort war es initial bei Baseball-Managern implementiert und von den Usern gut angenommen worden.

Noch hervorzuheben ist: Wie bereits erwähnt, ist Comunio zwar für Android- und iOS-Geräte erhältlich, allerdings wird die Android-Variante von den Nutzern häufig besser bewertet.

Kickbase Fußballmanager war von vornherein als App ausgelegt

Der dritte Fußballmanager, der an dieser Stelle noch näher vorgestellt werden soll, ist Kickbase. Anders, als das bei den übrigen Managern der Fall ist, ist dieses Programm von vornherein als App ausgelegt gewesen – daher ist das Spielerlebnis dank entsprechender Optimierung auf mobilen Endgeräten exzellent.

Kickbase verfügt über eine Bundesliga-Lizenz und ist insbesondere aufgrund der intuitiven Bedienung auch für Einsteiger empfehlenswert. Ähnlich wie Comunio verfügt auch Kickbase über eine Besonderheit: Die Spieler werden schon live während des Spiels bewertet. Daher spielt die tatsächliche Leistung eine primäre Rolle, bestehend aus:

  1. Toren
  2. Vorlagen
  3. Fouls
  4. Platzverweisen
  5. Zweikämpfen

Das Konzept von Kickbase hat mittlerweile mehr als eine Million Nutzer überzeugt – zwischenzeitlich ist der Anbieter im Übrigen dazu übergegangen, neben seinem App-Angebot auch eine Web-App ins Leben zu rufen. Wer Kickbase zocken möchte, bekommt am Anfang eine zufällige Mannschaft zugeteilt, plus 25 Millionen Euro als Grundlage für die Durchführung von Spielertransfers. Durchsetzen kann sich dabei nur derjenige, der über echtes fußballerisches Know-how und das Gespür für einen lohnenswerten Deal verfügt.

  • Quelle: Redaktion

Highlight Games