Branche

Die abgefahrensten Gaming-Rekorde aller Zeiten

Branche

02.06.2021 - Höher, schneller, weiter - die Jagd nach dem Highscore ist genauso alt wie die Videospielgeschichte selbst. Während die meisten ambitionierten Gamer danach streben, auf konventionellem Wege in die digitalen Bestenlisten zu gelangen, kamen andere Zocker während der Jagd nach einzigartigen Titeln auf weitaus verrücktere Ideen. Das sind die verrücktesten Rekorde aus der Gamingwelt!

Der Dark-Souls-Meister

Ganz gleich, ob wir uns an bockschweren Singleplayertiteln versuchen, auf Seiten wie https://campobet.com/de/games/new  nach einem kurzweiligen, digitalen Zeitvertreib bei Online Spielautomaten suchen, oder unser Können in dynamischen Multiplayermatches auf die Probe stellen: Die spaßbringenden Stunden vor dem Bildschirm sind am Ende des Tages auch immer eine Herausforderung. Wer dabei aus der Masse der Casual-Gamer herausstechen möchte, muss manchmal ungewöhnliche Wege einschlagen. So genügt es aktuell schon lange nicht mehr, einen der bockschweren Dark-Souls-Titel aus dem Hause FromSoftware zu meistern, um die übrige Zockerschaft in Begeisterung zu versetzen. Auch der Gamer „bearzly“ wusste um diesen Umstand, weshalb er auf eine abgefahrene Idee kam, die ihm schließlich doch noch den Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde bescheren sollte. Dabei gelang dem Kanadier im März 2016 das Kunststück, den ersten Teil der Dark-Souls-Reihe mit den ungewöhnlichsten Controllern durchzuspielen, die er finden konnte. Im Detail umfasste das Joypad-Sammelsurium von bearzly, der eigentlich Benjamin Gwin heißt, gleich 9 anspruchsvolle Alternativen zu Gamepad, Maus & Tastatur und Co. Im Arsenal des Kanadiers befanden sich demnach unter anderem ein Rock-Band-Klavier, eine Tanzmatte, ein Schlagzeug, ein Lenkrad sowie die altbekannten Donkey Konga Bongos. Sogar ein Mikrofon kam bei dem erfolgreichen Weltrekordversuch zum Einsatz. Dabei lenkte bearzly seine Spielfigur ausschließlich via Stimmeingabe.

Wo die (virtuelle) Liebe hinfällt…

2020 gaben sich in Deutschland rund 373.000 Paare das Ja-Wort. Bricht man diesen Wert herunter, kommt man auf etwa 1.022 Eheschließungen pro Tag. Dies ist jedoch nichts im Vergleich zu dem virtuellen Liebestreiben, das sich am 14.02.2012 in der Welt des MMORPGs Rift abspielte. Damals folgten mehr als 40.000 Gamer dem Aufruf von Entwickler Trion Worlds, und schlossen am Valentinstag den Bund der ewigen, digitalen Liebe. Insgesamt fanden an diesem Tag stolze 21.879 Ingame-Hochzeiten statt. Jeder Spieler, der an dem Event teilnahm, durfte sich später mit dem besonderen Titel „The Avowed“ rühmen. Nie wieder gelangten derart viele Zocker innerhalb eines Tages in einem MMORPG unter die digitale Haube.

Schnapp‘ sie dir alle!

Die Zeiten, in denen sich Videospiel-Franchises ausschließlich auf das Bildschirmtreiben konzentrierten, sind bekanntermaßen lange vorbei. Wer einmal eine Vorliebe für eine bestimmte Reihe entwickelt hat, besitzt folglich die Möglichkeit, sich auch im echten Leben mit den verschiedensten Fanartikeln und Merchandise-Produkten einzudecken. Auch Lisa Courtney hegt seit jeher ein ausgeprägtes Faible für eine gewisse Gaming-Serie, von welcher der ein oder andere unter uns bestimmt schon einmal gehört hat: Pokémon. Wie sich die Sache darstellt, wenn die Liebe zu den ikonischen Taschenmonstern auf die Spitze getrieben wird, wird bei einem Blick auf Lisas 17.127 Artikel umfassende Sammlung klar. So besitzt die Engländerin unzählige Produkte aus der Welt der Pokémon, die aus aller Herren Länder stammen. Mit ihrer Sammlung schaffte es Lisa im August 2016 schließlich ins Guinness Buch der Rekorde. Kein anderer Sammelenthusiast besitzt derart viele Pikachus, Schiggys, Bisasams und Gluraks.

Galaktisches Gaming-Erlebnis

Der sowjetische Kosmonaut Aleksandr Serebrov stellte am 1. Juli 1993 einen Rekord für die Ewigkeit auf: Als erster Mensch in der Geschichte zockte er ein Videospiel im Weltall! Dabei fiel die Wahl des galaktischen Gamers auf das altbewährte Tetris, welches er während seines Fluges zur Raumstation MIR auf seinem Game Boy daddelte. Später wurden sowohl das Handheld als auch das Spiel auf einer Auktion versteigert. Das kosmische Bundle erzielte einen Verkaufspreis von 1.022 US-Dollar.

Das kann ja mal passieren

Dies ist allerdings nicht der einzige Rekord, der aus dem Kosmos der legendären Tetris-Blöcke stammt. Dabei war es ursprünglich gar nicht „NubbinsGoodys“ Absicht, die an diesem Tag mehr oder weniger „versehentlich“ aufgestellte Bestmarke zu knacken. Eigentlich wollte der Streamer anno 2018, der im zivilen Leben auf den Namen Jonas Neubauer hört, in der NES-Version von 1989 100 Tetris-Linien erreichen. Während dieses ambitionierte Unterfangen nicht von Erfolg gekrönt werden sollte, meisterte Jonas unwissentlich eine andere Tetris-Königsdisziplin und brach gleichzeitig einen 29 Jahre währenden Weltrekord. So gelang dem Streamer das Kunststück, 300.000 Punkte in gerade einmal einer Minute und 57 Sekunden zu sammeln. Dabei waren es erst die aufgeregten Kommentare aus dem Chat, die den Gamer auf seinen historischen Meilenstein aufmerksam machten. Allerdings war der Ehrgeiz des Speedrunners nach seinem neu aufgestellten Rekord noch lange nicht gestillt. Tatsächlich gelang es Jonas gleich am nächsten Tag, auch die 24 Stunden zuvor angestrebten 100 Linien zu erreichen.

  • Quelle: Redaktion

Highlight Games